Landsberg am Lech

Events 2019

  1. Eröffnungsveranstaltung

    Wann
    Zeit
    Wo
    Historisches Rathaus, Hauptplatz 152
    Weitere Informationen

    Empfang der Stadt Landsberg zur Eröffnung des Snowdance Independent Film Festivals. Vorstellung der diesjährigen Schirmherrin des Festivals, Ulrike Folkerts unter der Anwesenheit des Landsberger Oberbürgermeisters Mathias Neuner. Special Guests sind u.a. die Schauspieler Max Tidof, Götz Otto und Heinz Hoenig.

    Nur für geladene Gäste.

    More Information

    Reception held by the City of Landsberg to celebrate the opening of the Snowdance Independent Film Festival. Presentation of this year’s Patron of the festival, Ulrike Folkerts, with the presence of the Mayor of Landsberg, Mathias Neuner. Special guests include the actors Max Tidof, Götz Otto and Heinz Hoenig.

    For invited guests only.

    Historisches Rathaus von Landsberg am Lech
    © Stadt Landsberg
  2. Eröffnungsfilm

    Eröffnungsfilm (Vorfilm und Hauptfilm) des Snowdance Independent Film Festival

    Wann
    Zeit
    Wo
    Olympiakino, Adolph-Kolping-Straße 131
    Weitere Informationen

    Die diesjährige Schirmherrin des Festivals, Ulrike Folkerts eröffnet im Olympiakino das diesjährige Filmprogramm des Festivals. Special Guests sind Landsbergs Oberbürgermeister Mathias Neuner sowie die Schauspieler Max Tidof, Götz Otto und Heinz Hoenig.

    Anschliessend freuen sich die Veranstalter über lebhafte Diskussionen im Saal und im „Mühlbacher“, Vordere Mühlgasse 190, 86899 Landsberg.

    Eintritt: 10,- Euro

    More information

    At the Olympiakino, this year’s Patron of the festival Ulrike Folkerts opens the 2019 film programme. Special guests are Landsberg’s Lord Mayor Mathias Neuner and the actors Max Tidof, Götz Otto and Heinz Hoenig.

    After the movies, the organizers look forward to lively discussions at the cinema, and in the “Mühlbacher”, Vordere Mühlgasse 190, 86899 Landsberg.

    Entrance fee: 10 Euro

    Besucher warten auf Einlass in ein Kino
    © Leitensdorfer
  3. Workshop: „Filmemachen ohne Geld“

    Wann
    &
    Zeit
    Wo
    VR Bank, Ludwigstraße 163
    Weitere Informationen

    Nie war es so einfach wie heute, den Traum vom eigenen (Spiel) Film Wirklichkeit werden zu lassen. Münchner Filmwerkstatt-Vorstand Martin Blankemeyer, informiert an diesem Wochenende junge Produzenten wie auch Filmemacher, die ihre ersten Werke mangels Alternativen selbst produzieren, über Kalkulation, Finanzierung und Vertrieb von Low-Budget-Spielfilmen. Im Fokus stehen dabei Einsparpotentiale in der Kalkulation, Sinn und Unsinn von Rückstellungsverträgen in Zeiten des Mindestlohns, aber auch Finanzierungs- und (Selbst-)Vermarktungsmöglichkeiten für kurze und lange Spielfilme.

    Teilnehmerbeitrag: 270,00 € (Bei Zahlungseingang bis zum 11.01.2019 ermäßigt auf 220,00 €)

    Jetzt anmelden

    More information

    It has never been easier to make your dream of an own (feature) film come true. This weekend, Martin Blankemeyer, Chairman of the Münchner Filmwerkstatt, will be informing young producers as well as filmmakers, who are producing their first works themselves due to a lack of alternatives, about the calculation, financing and distribution of low-budget feature films. The focus is on saving potentials in the calculation, sense and nonsense of restitution contracts in times of minimum wages, but also financing and (self-)marketing possibilities for short and long feature films.

    Participant fee: 270 Euro (early bird: 220 Euro if paid by January 11th, 2019).

    Register now

    Logo Münchner Filmwerkstatt

  1. Matinee „The Evil Within“

    Politische Dokumentation mit anschliessender Diskussion

    Wann
    Zeit
    Wo
    Stadttheater, Schlosserstraße 381
    Weitere Informationen

    Der Film „The Evil Within“ des US-amerikanischen Filmemachers Eduardo A. Rufeisen beleuchtet die Umstände, die eine Gesellschaft, eine Kultur und den Geist der Täter zu erschaffen, die brutales, politisches Regime ermöglichen. Dieses System war in der Lage, die grausamsten Gräueltaten in der Geschichte der Menschheit zu begehen: den Holocaust. Der bereits vielfach ausgezeichnete Film wird in seiner Originalfassung im verständlichen Englisch mit deutschen Untertiteln gezeigt.

    Im Anschluss an den Film diskutieren auf dem Podium: tba. Moderiert wird diese Veranstaltung von: tba.

    Eintritt: 10,- Euro, ermäßigt: 6,- Euro

    More information

    The film “The Evil Within” by US filmmaker Eduardo A. Rufeisen sheds light on the circumstances that create a society, a culture and the spirit of the perpetrators that make a brutal political regime possible. This system was able to commit the cruellest atrocities in human history: the Holocaust. The film, that has already won many awards, will be shown in its original version in understandable English with German subtitles. After the film: Panel discussion with name, name, name. Moderator: Name.

    Entrance fee: 10 Euro, reduced 6 Euro

    Filmposter Dokumentarfilm The evil within
  2. Live-Act „Seuss and Band“

    Wann
    Zeit
    Wo
    Stadttheater, Schlosserstraße 381
    Weitere Informationen

    Nach der fulminanten Premiere im Januar 2018, als die Kleinkunstbühne Landsberg im Rahmen des Snowdance Independent Filmfestivals erstmals ein Rockkonzert mit Nick Woodland durchführte, legt das Maximilianeum dieses Jahr nach und holt mit Ludwig Seuss einen der profiliertesten deutschen Rhythm & Blues-Musiker ins Foyer des Stadttheaters.

    Seuss ist seit 1987 der Mann an den Keyboards bei der Spider Murphy Gang. Darüber hinaus widmet er sich in seiner Solo-Karriere seiner Leidenschaft für Cajun und Zydeco. Er gilt als einer der versiertesten Organisten der Republik und als einer der besten Zydeco-Akkordeonisten und -Komponisten östlich des Mississippis – Ludwig Seuss spielt schon lange in der ersten Groove-Liga. In Landsberg tritt Seuss mit einer fünfköpfigen, hochkarätig besetzten Band auf. Der musikalische Schwerpunkt des Abends liegt auf Rock und Blues.

    Eintritt: tba, ermäßigt: tba

    More information

    In January 2018 the Kleinkunstbühne Landsberg celebrated a great premiere: for the first time they featured a rock concert with Nick Woodland at the Snowdance Independent Filmfestival. This year beyond all expectations the Maximilianeum proudly welcomes Ludwig Seuss, one of the top German Rhythm & Blues musicians, to the Stadttheater Foyer.

    Since 1987 Seuss plays keyboard in the Spider Murphy Gang. Besides, he focusses on his solo-carrier and passion for Cajun an Zydeco. He is prominent for being one of the country’s most versed organists and one of the best Zydeco accordionists and composers east of the Mississippi. Ludwig Seuss has been playing in the highest groove leagues for a very long time. In Landsberg we are excited to see him playing together with his brilliant five-headed band. Rock and Blues will be the musical focus of the night.

    Entrance fee: tba

    Ludwig Seuss
    © Sascha Kletzsch

  1. Schauspiel-Workshop „Künstlerische Freiheit“

    Wann
    Zeit
    Wo
    Säulenhalle, Schlossergasse 381
    Weitere Informationen

    Schauspieler sind scheinbar abhängig von unglaublich vielen Faktoren: dem Arbeitsmarkt, der Agentur, dem Regisseur, dem Skript, dem Spielpartner etc. Dabei wird gerne übersehen, welches Potential von künstlerischer und persönlicher Freiheit gerade in diesem Beruf steckt. Voraussetzung für die Ausschöpfung dieser Möglichkeiten ist eine Bewusstheit über die eigenen künstlerischen Mittel und verlässliche Werkzeuge, die einem sowohl im Umgang mit den Gegebenheiten in der Branche als auch in der Arbeit vor der Kamera zur Verfügung stehen.

    Während dieses 5tägigen Workshops werden einige dieser Werkzeuge vorgestellt und trainiert, die das darstellerische Repertoire erweitern und der Entwicklung von glaubhaften, kraftvollen und vielschichtigen Charakteren vor der Kamera dienen.

    Leitung: Beate Maes
    Gastdozenten: tba
    Kosten: 540,-

    Jetzt anmelden

    More information

    Actors seem to be dependent on an incredible number of factors: the job market, their agency, director, script, acting partner, and so on. Often, the potential for artistic and personal freedom in Snowdance Events 2019 this profession is overlooked. A prerequisite for the exploitation of the possibilities is an awareness of one's own artistic means and tools, which are available both in dealing with the conditions in the industry and in the work in front of the camera.

    During this 5-day workshop, some of these tools will be introduced and trained to expand the acting repertoire and serve the development of convincing, powerful and complex characters in front of the camera.

    Trainer: Beate Maes
    Guest trainers: tba
    Fee: 540 Euro

    Register now

    Beate Maes gibt Schauspiel-Workshop
    © Leitensdorfer

  1. Workshop „Junges Filmemachen“

    Wann
    Zeit
    Wo
    Säulenhalle, Schlossergasse 381
    Weitere Informationen

    Ein Nachmittag nur für die Jugend: Ein Nachwuchsfilmemacher zeigt seinen ersten Langfilm und berichtet von den Dreharbeiten. Ein moderiertes Gespräch soll den an den Medien interessierten Schülern und Schulabgängern einen ersten, tiefen Einblick ins Filmemachen verschaffen. Die von Auszubildenden der Holzmann-Medien GmbH mit organisierte Veranstaltung bietet im Anschluß noch die Vorführung des US-amerikanischen Jugendstreifens: „Shred America“ und viele Gespräche im Foyer des Stadttheaters.

    Eintritt Workshop: frei

    Eintritt „Shred America“: Für Schüler und Azubis ermäßigt: 3,– Euro, Eintritt „Shred America“ regulär: 9,- Euro

    More information

    An afternoon just for the young: A young filmmaker shows his first feature film and reports about the shooting. A moderated discussion is intended to give pupils and school graduates interested in the media a first, deep insight into filmmaking. The event, organised by trainees of Holzmann-Medien GmbH, will be followed by a screening of the American youth film “Shred America” and discussions in the foyer of the Stadttheater.

    Admission Workshop: free
    Entrance fee “Shred America”: regular 9 Euro, reduced (students and trainees) 3 Euro

    Mann hinter Filmkamera
  2. Landsberger Manifest: Machtmissbrauch beim Film

    Forum 1: Die Macht der Gatekeeper. Wie müsste das System verändert werden, um sie zu begrenzen?

    Wann
    Zeit
    Wo
    Historisches Rathaus, Hauptplatz 152

    Forum 2: Machtmissbräuche im TV- und Filmsystem. Beispiele und Gegenstrategien.

    Wann
    Zeit
    Wo
    Historisches Rathaus, Hauptplatz 152

    Forum 3: Metoo – was lernt die Branche daraus?

    Wann
    Zeit
    Wo
    Historisches Rathaus, Hauptplatz 152

    Podiumsdiskussion im Plenum: Fazit der drei Foren. Verpflichtungen und Selbstverpflichtungen zum Thema „Macht“ in Film und Fernsehen.

    Wann
    Zeit
    Wo
    Historisches Rathaus, Hauptplatz 152
    Weitere Informationen

    Im Rahmen unserer Manifest-Reihe beschäftigt sich das Snowdance Independent Film Festival mit dem Machtmissbrauch in der Filmszene. An zwei Tagen und in drei Foren werden die wichtigsten Aspekte beleuchtet und in einem abschliessenden Plenum zur Diskussion gestellt.

    Referenten und Special Guests werden rechtzeitig bekannt gegeben.
    Der Eintritt ist frei.

    More information

    As part of our Manifest series, the Snowdance Independent Film Festival deals with the abuse of power within the film scene. The most important aspects will be highlighted during two days and in three forums and discussed (in German) in a concluding plenary session.

    Moderation: Werner Lauff
    Speakers and special guests will be announced in good time.
    Admission is free.

    Podiumsdiskussion Snowdance
    © Leitensdorfer

  1. Workshop „Filmverleih Selbermachen“

    Wann
    Zeit
    Wo
    VR Bank, Ludwigstraße 163
    Weitere Informationen

    Von der Münchner Filmwerkstatt kommt Daniel Ó Dochartaigh. Er, der seit vielen Jahren erfolgreich die Filmreihe „Cinespañol“ deutschlandweit in die Kinos bringt, vermittelt an diesem Wochenende das nötige Know-How, um ohne großen Apparat im Rücken eigene Filme im Kino platzieren zu können. Dabei werden grundlegende Branchenkenntnisse genauso abgesteckt wie gezielte Schritte, um auf dem hart umkämpften Markt Fuß zu fassen.

    Für Indie-Filmer und die, die es werden wollen ein „Muss“.

    Teilnehmerbeitrag: 270,00 Euro (Bei Zahlungseingang bis zum 11.01.2019 ermäßigt auf 220,00 Euro)

    Jetzt anmelden

    More information

    Daniel Ó Dochartaigh, from the Münchner Filmwerkstatt, has successfully placed the film series “Cineem̃ol” in cinemas throughout Germany for many years. This weekend, he imparts the necessary know-how for you to be able to release your own films at the cinema without a large organization in the back. Basic industry knowledge as well as specific steps will be shared in order to gain a foothold in the highly competitive market. A “must” for Indie filmmakers and those who want to become one.

    Participant fee: 270 Euro (early bird: 220 Euro if payment is received by January 11, 2019)

    Register now

    Logo Münchner Filmwerkstatt
  2. Workshop: Kriminalfilm

    Wann
    Zeit
    Wo
    Historisches Rathaus, Hauptplatz 152
    Weitere Informationen

    Kein Genre wird im deutschen TV mehr bedient als der Kriminalfilm. Ziel dieses Workshops ist es Filmschaffenden ein realistisches Bild von der Arbeit von Fahndern, Juristen und Spurensicherern zu geben um sie auf einen Krimidreh im deutschen TV vorzubereiten. Ausserdem: Welche Stoffe suchen Redakteure, wohin geht die Reise des deutschen Krimi-Flagschiffs, dem Tatort? Ist das Verhalten und die Körpersprache der im TV gezeigten Ermittler und Täter realistisch? Ein Seminar für Autoren, Regisseure und Schauspieler die sich in diesem Genre updaten- und Kontakte knüpfen wollen.

    Geladene Gäste: Ulrike Folkerts (Tatort Kommissarin SWR), Ulrich Herrmann (Koordinator Tatort SWR), Tom Bohn (Autor-Regisseur), Joachim Feller (Strafverteidiger), Michael von Nordheim (Krav-Maga Instructor) uva.

    Unkostenbeitrag: 35,- Euro

    More information

    No genre is seen on German TV screens more than crime films. This workshop is to give filmmakers an insight into real-life work of investigators, lawyers and forensic experts so they will be able to design a convincing crime scene on German TV. Addition topics are: Which topics do editors look for, where is the German thriller flagship, the TATORT, heading to? Are behaviour and body language of investigators and perpetrators shown on TV realistic? This is a seminar for authors, directors, and actors who want to learn more about this genre and make new contacts.

    Invited guests: Ulrike Folkerts (detective Tatort SWR), Ulrich Herrmann (coordinator Tatort SWR), Tom Bohn (author & director), Joachim Feller (criminal defender), Michael von Nordheim (Krav-Maga instructor) and others.

    Contribution to expenses: 35 Euro

    Saal im historischen Rathaus von Landsberg
    © Stadt Landsberg
  3. Preisverleihung: Ball der Filmemacher

    Wann
    Zeit
    Wo
    Stadttheater, Schlosserstraße 381
    Weitere Informationen

    Die Verleihung der Preise für die besten Filme und Akteure des Festivals im prächtigen Stadttheater ist einer der Höhepunkte des Festivals. Beim anschliessenden „Ball der Filmemacher“ treffen Schauspieler, Autoren, Regisseure, Produzenten und Publikum aufeinander und feiern. Special Guests sind u.a. die Schauspieler Ulrike Folkerts, Max Tidof, Götz Otto, Ursula Karven, Heinz Hoenig u.v.a.

    Eintritt: 12,- Euro
    Achtung: Der Einlass nach 21.00 Uhr ist nur in Ausnahmefällen möglich und ist nicht preislich reduzierbar.

    More information

    The prize ceremony for the best films and actors of the festival in Landsberg’s magnificent Stadttheater is one of the festival’s highlights. At the “Ball of the Filmmakers” that follows the ceremony, actors, authors, directors, producers and audience meet and celebrate. Special guests include actors Ulrike Folkerts, Max Tidof, Götz Otto, Ursula Karven, Heinz Hoenig and many others.

    Entrance fee: 12 Euro
    Attention: Admission after 9pm only in exceptional cases only. No reduced fee possible.

    Menschen an der Bar auf der Party zur Snowdance Preisverleihung
    © Leitensdorfer

  1. Live-Act „Meret Becker“

    Wann
    Zeit
    Wo
    Stadttheater, Schlosserstraße 381
    Weitere Informationen

    Erst letzten März war Meret Becker im Stadttheater zu Gast. Das Publikum durfte eine fulminante Show erleben. „Le Grand Ordinaire“ nannte sie die zirkushafte Performance, mit der sie wahre Begeisterungsstürme entfachte. Nun kehrt sie im Rahmen des Snowdance Film Festivals mit dem Konzertprogramm „Deins & Done“ ins Stadttheater zurück. Als Schauspielerin sei sie im Wesentlichen fremd gesteuert, sagt Meret Becker. Mit ihren eigenen Songs in der eigenen Show könne sie sich ungebremst öffnen. „Deins & Done“ das sind sehr persönliche Songs, entstanden in einem Zeitraum von 12 Jahren. Erstaunlich, wie viele Facetten diese Frau und ihr ausgebuffter musikalischer Partner Buddy Sacher da zum Klingen bringen – stets mit der Maxime „weniger ist mehr“. „Musique en miniature“ nennt Meret Becker diesen Stil, bei dem jeder Ton sitzt und auch die Pausen zwischen den Tönen effektvoll Akzente setzen. Eine Performance, die man in Erinnerung behält.

    Eintritt: tba

    More information

    Only last month Meret Becker visited the Stadttheater where the audience enjoyed a brilliant show called “Le Grand Ordinaire”. A circus-like performance which sparked great enthusiasm. Now the Stadttheater welcomes her back, this time as part of the Snowdance Film Festival with her concert programme “Deins & Done”. During her work as an actress she sometimes feels limited control, Meret Becker says. Performing her own songs in her own show enables her to completely unfold. “Deins & Done” features very personal songs which have been created over a period of 12 years. It is amazing how both she and her savvy musical partner Buddy Sacher invent a vast variety of music and sounds. Together they follow the lines of “less is more”. “Musique en miniature” Becker herself calls this style where each tone fits its spot and significant breaks contribute to musical perfection. Aperformance never to be forgotten.

    Entrance fee: tba

    Meret Becker
    © Kerstin Groh