Die Osram-Monologe Banner

„Der Schauspieler gewinnt das Herz, aber er gibt nicht seines hin.“ Johann Wolfgang von Goethe

„Schauspiel – ist das denn ein richtiger Beruf? Macht man das nicht nur als Hobby?“ Mit dieser oder ähnlichen Fragen wurden vermutlich jede Schauspielerin, jeder Schauspieler schon mal konfrontiert. Dabei ist es einer der härtesten Berufe und wäre für die meisten Menschen kaum zu ertragen. Man wird ständig mit seinen Urängsten konfrontiert, wird beurteilt, bewertet, teilweise erniedrigt und kategorisiert. Achtzig Prozent der Spielenden können ihren Lebensunterhalt nicht durch ihren Beruf bestreiten. Und dennoch ist die Anziehungskraft so stark, dass man dies alles dafür in Kauf nimmt. Welche Macht kann so stark sein?

Der Beruf des Schauspielers ist nicht nur ein Beruf, sondern eine Berufung. Das wird in dem Dokumentarfilm von Tom Bohn „Die Osram-Monologe“ sehr deutlich. Das innere Rufen der Protagonisten ist von den Zuschauern ganz deutlich zu hören. Im Anschluss an den Dokumentarfilm möchten wir mit euch über „Wert und Werte des Künstlers“ sprechen. Wie man sich als Künstlerin/Künstler würdevoll selbst vermarkten kann.

Die Osram-Monologe

Dokumentation plus Live Panel

DATUM:  3. Februar 2023 – 3. Februar 2023 | 19:00
ORT: Luna im Astra Theater

Bo Rosenmüller
LEITUNG: Bo Rosenmüller